Anzeige: AAAKontrast Kontrast
Enstehungsgeschichte von Wollbach

Wollbach, ein kleines Dörfchen inmitten des Salzforstes, liegt 320 m hoch. Wollbach war bis zur Gebietsreform 1972 eine selbständige Gemeinde am Südrand der Bayerischen Rhön und hat heute rund 780 Einwohner. Er ist seit 1972 ein Gemeindeteil des Marktes Burkardroth und gehört damit zum Landkreis Bad Kissingen im Regierungsbezirk Unterfranken.

[weiter]
Zeitleiste ab 1972

Hier erhalten Sie einen stichpunktartigen Rückblick der Geschichte des Gemeindeteils Wollbach seit der Gebietsreform 1972.

[weiter]
Kapellen in Wollbach

Die "Sieben-Schmerz-Kapelle"  und das "Glöckle" sind zwei Kapellen in Wollbach.

[weiter]
Weitere heimatgeschichtliche Veröffentlichungen

Hier können sie noch weitere heimatgeschichtliche Veröffentlichungen über diesen und andere Gemeindeteile einsehen.

[weiter]
Bildergalerie

Einige Impressionen aus Wollbach.

[weiter]