2015

Das Jahr 2015 im Überblick ...

Januar

• Das Ehepaar Margot und Siegfried Rüttinger übergibt die Pflegearbeiten am „Glöckle“ in Wollbach an Michaela und Marianne Rößer.

• Der bisherige stellvertretende Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Katzenbach, Johannes Müller, wird neuer 1. Kommandant. Sein früheres Amt übernimmt Julius Geis.

• Für die Feuerwehren Lauter, Premich und Waldfenster werden Wärmebildkameras ange-schafft.

• Stürme verursachen nur geringe Schäden im Gemeindewald. Für Schadholzmengen wird ein zentraler Lagerplatz eingerichtet.

• Markus Wolf wird neuer 2. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Stangenroth.

• Neues Frühjahrsprogramm der VHS.

• Das Bürgergespräch zur Unterbringung von Asylbewerbern in Waldfenster ist gut besucht.

• Bürgerversammlungen für Burkardroth/Wollbach/ Zahlbach und Waldfenster.

• Für langjährige Verdienste im Ehrenamt werden Aribert Bimmel, Alexander Müller und Hubert Pätzold (alle Katzenbach), Inge Kleinhenz und Randolf Sell (Oehrberg), Peter Kleinhenz (Waldfenster) und Andreas Metz (Zahlbach) ausgezeichnet

• Für herausragende Erfolge bei den Berufsausbildungswettbewerben werden Maximilian Manger und Robert Schmitt (Lauter), Philipp Herbert sowie Merlin Hartmann und Daniel Straub (Stangenroth) geehrt. Zudem werden musikalische und sportliche Erfolge gewürdigt. Gedankt wird ferner der „Helfer-vor-Ort-Gruppe“ Burkardroth.

• Karl Voll hat „Zahlbach-Süd“ maßstabsgetreu nachgebaut. Über das imponierende Gesamtwerk (fast 40 m²) berichtet das Bay. Fernsehen. Später wird es für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Februar

• Bürgermeister Waldemar Bug und Ortsreferent Frank Gößwein begrüßen die 16 Asylbewerber, die in einer privaten Pension in Waldfenster untergebracht werden. Die Kinder erhalten kleine Aufmerksamkeiten

• Bürgerversammlungen in Frauenroth und Gefäll.

• Spatenstich für das Seniorenheim „Rhönblick“ mit angegliederter Arztpraxis.

• 30 Jahre Theatergruppe Burkardroth.

• Zwei Dienstzimmer im Rathaus werden renoviert.

• Der Marktgemeinderat geht in Klausur.

• Pius Voll, der langjährige Küster von Stangenroth, verstirbt.

• Feuerwehrehrungen: für 40-jährige Dienstzeit werden dreizehn Personen und für 25-jährige Dienstzeit fünf Personen ausgezeichnet. Weiterhin werden für das langjährige aktive Engagement im Feuerwehrdienst Norbert Straub (Stralsbach) und Reinhold Beck (Waldfenster) ausgezeichnet.

März

• Die wöchentlichen Verkaufstage auf dem Marktplatz starten wieder.

• Die Freiwillige Feuerwehr Gefäll erhält das gebrauchte LF 8 der Freiwilligen Feuerwehr Oehrberg.

• Renate Förster referiert beim Landfrauentag in Stangenroth.

• Die Theatergruppe Burkardroth führt das Stück „Liebeslust & Wasserschaden“ mehrfach auf.

• Kilian Manger aus Lauter kehrt von seinem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst aus dem Kosovo zurück.

• Der Friedhofszaun in Burkardroth wird erneuert.

• Verabschiedung des Haushaltsplans. Er hat ein Gesamtvolumen von 19.300.000 Euro und teilt sich auf in den Verwaltungshaushalt (12.240.000 Euro) und den Vermögenshaushalt (7.060.000 Euro).

• Gemeinschaftskonzert der Bläservereinigung Burkardroth und des Musikzuges Ense/Bremen.

• Vorbeugende Kontrollen bei rund 650 Bäumen im Marktbereich.

• Allianzmanagerin Ganna Kravchenko tritt ihren Dienst an

• Das Gastgeberverzeichnis des Fremden-verkehrsvereins Burkardroth wird neu aufgelegt.

• Bischof Friedhelm Hofmann besucht die Pfarreien des Marktes.

• Der Projektunterricht „WIM - Wir musizieren“ an der Grundschule Burkardroth wird fortgeführt

• Die Fa. helo Holz- und Kunststoff GmbH und die Theaterfreunde Waldfenster spendieren dem Montessori Kinderhaus Waldfenster einen mehrsitzigen Kinderwagen.

• Marita Friedel, Reinigungskraft an der Mittelschule in Burkardroth, geht in den Ruhestand.

• 2.700 Liter Alkohol liefern die örtlichen Kleinbrenner am Bauhof an die Bundesmonopolverwaltung ab.

April

• Zwischen Stangenroth und Gefäll wird die Übersicht verbessert. Der spätere Eingriffsbereich wird mit Folie abgedeckt.

• Übergabe des Förderbescheides für den Breitband-Ausbau durch Finanzminister Dr. Markus Söder.

• Vortrag „Sternenpark Rhön“ im Wollbach.

Ein neues Buswartehäuschen wird in Stangenroth errichtet.

• Gewerbeschau in der Rhönfesthalle Stangenroth.

Die Sturmschäden des Orkantiefs Niklas halten sich in Grenzen.

• Der Marktgemeinderat besucht die Partnergemeinde Ense. Mit einer Jubiläumsflagge wird die Freundschaft bekräftigt

• Grundschulklassen besuchen das Rathaus.

Standsicherheitsprüfungen auf den Friedhöfen: Nur 9 von 1.363 Grabsteinen stehen nicht richtig fest.

Mai

• Die 1. Mannschaft des TSV Wollbach sichert sich vier Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft in der Kreisklasse Rhön 1.

• Der gut besuchte Frühjahrsmarkt steht unter dem Motto „Die Technik zieht ein“.

• An Vereinsförderung werden 14.630 Euro ausgezahlt.

• Florianstag der Feuerwehren des Marktes in Premich. Die Wehr feiert ihr 145-jähriges Bestehen.

• Der Fremdenverkehrsverein Waldfenster stellt in der Flur zwei neue Liegebänke auf. Diese werden von der Fa. Albert-Haus gesponsert.

• Mit der Ausbesserung punktueller Straßenschäden im gesamten Gemeindegebiet wird begonnen. Die Kosten belaufen sich auf rund 164.000 Euro.

• Rücksicht auf Flora und Fauna: Straßenböschungen und Wegränder bieten Nahrung und Schutz und werden deshalb nur noch reduziert gemulcht.

• Landrat Thomas Bold vereidigt die neu verpflichteten Feldgeschworenen Norbert Krug und Roland Kirchner (Burkardroth), Günter Markert, Roland Markert und Joachim Metz (Oehrberg, Heinrich Schmück (Stralsbach), Josef May, Heinz Rüttiger, Robert Schmitt und Willibald Wehner (Zahlbach).

• Vertragsunterzeichnung zum Ausbau des Breitbandnetzes im Markt Burkardroth mit der Deutschen Telekom.

• Der „Frauenrother Wilde“ ist der Größte Apfelbaum der Rhön.

• Die Annahme von Bauschutt an der Deponie in Stangenroth wird eingestellt. Es können nur noch Kleinmengen (halber m³) angeliefert werden.

• Der Vereinsring Lauter/Katzenbach spendet den Erlös des Faschingszuges in Höhe von 658 Euro an die „Helfer-vor-Ort“ Gruppe Burkardroth.

• Das alte Feuerwehrgerätehaus in Gefäll wird verkauft.

Juni

• Die Gemeinde investiert in ein kinderfreundliches Umfeld. Der Spielplatz in Frauenroth wird gerätemäßig komplett neu angelegt. Weitere Verbesserungen erfolgen auf den Spielplätzen in Gefäll, Burkardroth, Premich, Wollbach und Zahlbach.

• Dritter Bürgermeister Egon Keßler ist seit 25 Jahren im Marktgemeinderat vertreten.

• Für die Feuerwehren des Marktes werden Digitalfunkgeräte angeschafft.

• Die Grundschule Premich wird als „flexible Grundschule“ ausgezeichnet.

• Erste-Hilfe-Reihe (Notfall-Tipps) vom Bayerischen Roten Kreuz starten in der „Ortsschelle“.

• In der Partnergemeinde Ense meldet die weltbekannte Firma „Kettler“ Insolvenz an.

• 135 Jahre FFW Oehrberg mit Einweihung des neuen TSF-W.

• Für die Schulhausmeister wird ein gebrauchter VW-Kastenwagen angeschafft.

• Für 14.580 Euro werden Feuerwehr-Ausrüstungsgegenstände für die Wehren des Marktes bestellt.

• Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Friedhof“: Premich, Burkardroth, Oehrberg und Katzenbach.

• Das Amt für Ländliche Entwicklung übergibt den Förderbescheid an die Allianz „Kissinger Bogen“ zur Erarbeitung eines gemeinsamen, gemeinde-übergreifenden Energiekonzeptes.

• Neufassung der Friedhofssatzung und der dazugehörenden Gebührensatzung.

• Einweihung der „Alten Schuel“ in Stralsbach

• Von den Grundschülern aus Lauter wird der Barfuss- und der Waldlehrpfad an der Hermansruh neu hergerichtet.

• Rudolf Metz aus Frauenroth verstirbt in Alter von 73 Jahren.

• Dorffest in Gefäll: Feierliche Einweihung der Dorferneuerungsmaßnahmen.

• Der Marktgemeinderat beschließt den Abriss des alten Feuerwehrgerätehauses in Zahlbach.

• Das Wollbacher Sportheim wird auf den neuesten Stand gebracht, saniert und modernisiert.

Juli

• Das Floß des Saale-Musicums macht Station in Burkardroth.

• Der Stammtisch „Dämmerschoppen“ gewinnt den Großgemeindepokal im Kegeln.

• Helmut Metz, früherer Marktgemeinderat und Ortsreferent von Wollbach, verstirbt im Alter von 81 Jahren.

• Der Einkaufsmarkt der Familie Mahlmeister aus Burkardroth feiert sein 150-jähriges Bestehen.

• 400 Jahre Landgasthof „Weißes Rössl“ in Stralsbach.

• Marktgemeinderat Florian Eickhoff und Mareike Wilm aus Gefäll heiraten.

• Die Schüler der Mittelschule Burkardroth präsentieren ihre betrieblichen Lernaufgaben.

• Der Kindergarten Gefäll erhält eine Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“.

• Das „Glöckle“ in Wollbach wird innen und außen saniert.

• Katrin Edelmann spielt im Rahmen des „Rhöner Orgelsommers“ in ihrer Heimatgemeinde Premich.

• Die 12. Fahrradwallfahrt der Pfarreiengemeinschaft „Der Gute Hirte“ im Markt Burkardroth“ führt nach Meiningen (90 Personen nehmen teil).

• 95 Jahre Musikverein „Edelweiß“ Lauter.

• Neues Herbst/Winter-Programm der VHS.

• Richtfest beim Seniorenheim „Rhönblick“ in Burkardroth.

• Beginn des Wasserzähleraustausches im Markt Burkardroth. Hierbei wird auf Ultraschallwasser-zähler mit Fernauslesung umgestellt.

• Bauhofmitarbeiter Erwin Wehner und Reinemachefrau Christina Reitelbach werden in den Ruhestand verabschiedet.

• 50 Jahre DJK Oehrberg mit Großgemeindepokal. Sieger ist der TSV Stangenroth

• Bürgerversammlung in Katzenbach zum Thema Anschluss der Kläranlage mittels einer Pumpstation an die Anlage des Abwasserzweckverbandes in Großenbrach.

• Theresia Söder aus Wollbach (frühere Reinemachefrau der Schule Burkardroth) verstirbt.

• Die neu gestaltete Denkmalgruppe am Ortseingang Stangenroth wird eingeweiht.

• Herbert Nürnberger aus Lauter verstirbt im Alter von 79 Jahren.

August

• Das Rathaus wird mit einem neuen Server ausgestattet.

• Firma Albert-Haus erreicht die Jury-Stufe im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“.

• Sanierung des Rahmendurchlasses am Ortseingang von Oehrberg.

• Zweiter Ferien-Markttag im Rahmen des Wochenmarktes.

• Der Kindergartenverein „St. Pius“ und der TSV Waldfenster gehen einen Kooperation „BAERchen“ ein. Die Bayerische Sportjugend (bsj) Unterfranken unterstützt dies mit einer Spende von 500 Euro für die Anschaffung neuer Turngeräte.

• Domkapitular em. Prälat Josef Peter (früher Burkardroth) verstirbt im Alter von 85 Jahren.

• Winfried Grom aus Wollbach verstirbt im Alter von 67 Jahren.

September

• Selina Wendrich tritt ihre Ausbildungsstelle im Rathaus an.

• Der Herbstmarkt steht unter dem Motto
„Rund ums Blaulicht“.

• Das Förderprogramm zur Revitalisierung der
Alt-/Innerorte wird um drei Jahre verlängert.

• Roland Kirchner ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt.

• An der „Alten Schuel“ in Stralsbach wird ein neuer Spielplatz angelegt. Der „alte“ am Feuerwehrhaus wird aufgelassen.

• Die Rettungspunkte im Bereich des Marktes werden komplett beschildert.

• Erneuerung/Erweiterung der Straßenbeleuchtung in Oehrberg (Einsiedelstraße/Ehrenberggasse/In den Gärten).

• Wegbefestigung im Friedhof Frauenroth. Dabei werden neue Urnenbestattungsmöglichkeiten geschaffen sowie die Kreuzwegstationen und das Friedhofskreuz gereinigt und neu beschriftet

• 31 Asylbewerber werden in einem privaten Anwesen in Stangenroth untergebracht.

• In der „Strengen Tür“ wird die Straßenbeleuchtung in Richtung Seniorenheim erweitert. Auch das Ortschild wird nach oben versetzt

• Verleihung des Steckkreuzes durch Innenminister Hermann an Kreisbrandrat Benno Metz für seine Verdienste im Feuerwehrwesen.

• An den 21 attraktiven Veranstaltungen des Ferienprogramms nehmen 398 Kinder teil.
58 Ferienpässe werden ausgestellt.

• Ein historischer Grenzstein wird am „Holzschälplatz“ zwischen Stangenroth und Burkardroth gesetzt.

• Die Waldfensterer Bergmusikanten spielen im Rahmenprogramm zum 4-jährigen Bestehen des Wochenmarktes.

• Treffen der Direktvermarkter und Kunsthandwerker aus den vier Allianzgemeinden des „Kissinger Bogens“ im Rathaus.

• Einweihung des Seniorenheims „Rhönblick“ mit angegliederter Arztpraxis

• Zum Monatsende schließt die Arztpraxis Dr. Rudolf Schikora in Katzenbach.

Oktober

• 40 Jahre Verein für Gartenbau- und Landespflege  Burkardroth mit Einweihung einer neuen Gerätehalle.

• 90 Jahre Sängervereinigung Burkardroth.

• Die Theatergruppe Waldfenster führt die Stücke „Müllers Mühle“ und „Spanien olé“ mehrmals auf.

• Erneuter Hilfseinsatz von Robert Friedel in Tansania.

• Start der BDS-AZUBI AKADEMIE für die Region Bad Kissingen mit Beteiligung des Marktes.

• Im Gemeindewald werden in 2015 rund 3917 Festmeter Holz eingeschlagen. Dabei werden über 65 Hektar durchforstet und ca. 23.500 Forstpflanzen neu gesetzt.

• Die Verkehrspolizei Bad Kissingen klärt die syrischen Asylbewerber über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. Diese erhielten auf Initiative des Radlerclubs Wollbach fahrtüchtige Fahrräder. Weiterhin spendete die frühere Waldberger Ärztin Dr. Rose u. a. 10 Fahrradhelme

• Die Fa. Albert-Haus weiht ihre neue Produktionshalle mit einem „Tag der offenen Tür“ ein. Im Rahmen einer Tombola kommt eine Spende von 1.100 Euro zugunsten der KiTa Burkardroth zusammen.

• Die „Helfer-vor-Ort“ Gruppe Burkardroth feiert 5-jähriges Bestehen. Bilanz in dieser Zeit: 764 Einsätze, 30.000 Kilometer und 31.686 Stunden.

• Michael Schlereth (Waldfenster) ist seit 25 Jahren Diakon.

• Ein privater Helferkreis der Freiwilligen Feuerwehr Burkardroth spendet 1.870 Euro an die Station „Regenbogen“.

• Die Feuerwehr Lauter erhält einen Hilfeleistungssatz.

• Für die Freiwillige Feuerwehr Stangenroth wird ein Mehrzweckfahrzeug angeschafft.

• Heinrich Muth (Katzenbach) und Stefan Matthes (Burkardroth) erhalten den Kulturehrenbrief des Landkreises

November

• Klaus Preisendörfer (Waldfenster) übernimmt das Amt des Kreisbrandmeisters von Egon Gessner

• 24-Stunden-Übung der Feuerwehrjugend aus Katzenbach und Lauter.

• Die Katzenbacher Theatergruppe führt das Stück „Mord ist kein Zufall“ mehrfach auf.

• In zehn Gemeindeteilen wird bei fast allen Flurwegen das Lichtraumprofil freigeschnitten. Überall helfen die Jagdgenossen dankenswerterweise fleißig mit.

• Thomas Straub wird neuer Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Waldfenster.

• 20 Jahre Musikgruppe „Nur Mut“.

• Die VR-Bank schließt ihre Geschäftsstellen in Premich, Stangenroth und Waldfenster.

• Öffentliche Plätze erhalten Weihnachtsbäume.

• Die Vorschulkinder der Kita Burkardroth machen sich in der katholischen öffentlichen Bücherei Burkardroth „bibfit“ (Büchereiführerschein).

• Der Jugendclub Waldfenster unterstützt die Jugendarbeit der Ortsvereine mit einer Spende von 1.200 Euro.

• Erneuerung der Straßenbeleuchtung „Am Zinkenholz“ in Lauter. Hierbei wird auf LED-Lampen umgestellt.

• Gesonderte Bürgerversammlung in Premich: Start des Energiekonzeptes im Rahmen der Allianz „Kissinger Bogen“.

• Die Firma SNG aus Gleichamberg beginnt (als Generalunternehmer der Telekom) mit dem DSL-Ausbau

Dezember

• Die OGS erstellt drei „Polizistenfiguren“, die an besonderen Brennpunkten aufgestellt werden sollen (z. B. an den Kitas in Burkardroth und Gefäll sowie an der Schulbushaltestelle zwischen Lauter und Katzenbach).

• Die „Helfer-vor-Ort“ freuen sich über offenherzige Unterstützung: Irmgard Fehr spendet 1.100 Euro. Die Band „foUr“ kündigt ein Benefizkonzert an.

• Der ehemalige Stangenrother Gasthof „Zum Hirschen“ wird verkauft. Nach langem Leerstand soll wieder Leben einkehren.

• Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Sandro Kirchner besuchen die Mitarbeiter von Rathaus, Bauhof und den Schulen den Landtag in München.

• Die gemeindlichen Vereinsförderrichtlinien werden geändert. Der Gemeinderat senkt u. a. die Mindestinvestitionsanforderungen.

• Zum siebten Mal in Folge wird die Grundschule Burkardroth als „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet.

• Weihbischof Ulrich setzt im Altar der Klosterkirche Frauenroth Reliquien des seligen Liborius Wagner, des heiligen Burkard und der heilig. Benedicta bei.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Herr Gerhard Zeller

Am Marktplatz 10
97705 Burkardroth
Telefon: 0 97 34 / 91 01-27
E-Mail: Gerhard.Zeller@Markt-Burkardroth.de