2014

Das Jahr 2014 im Überblick ...

Januar

    • Die Wasserverbrauchsgebühr erhöht sich auf 1,25 Euro pro m³ entnommenen Wassers.

    • Pfarrer i. R. Karl Kempf verstirbt im Alter von 86 Jahren.

    • „Father & Son“ (Willi und Philipp Kirchner) spenden den Erlös ihres Benefizkonzerts in Höhe von 2.000 Euro an die Franz-von-Prümmer-Schule der Lebenshilfe Bad Kissingen.

    • Neues Frühjahrsprogramm der VHS.

    • Pfarrer i. R. und Ehrenbürger Karl Hauck feiert seinen 85. Geburtstag. Im Juli begeht er sein 60-jähriges Priesterjubiläum.

    • Zahlreiche Privatwaldbesitzer beteiligen sich an einer „Sammeldurchforstung“.

    • Außenanlage der „Hermannsruh“ fertig gestellt.

    • Markterkundung für „schnelleres Internet“.

    • Jugendclub Waldfenster spendet 400 Euro an die „Station Tanzbär“ der Kinderklinik Würzburg.

    • Die alte Schule von Burkardroth wechselt den privaten Besitzer und wird komplett saniert

    Februar

    • Der Wahlausschuss lässt für die Bürgermeisterwahl den einzig verbliebenen Wahlvorschlag und für die Wahl des Gemeinderats alle 10 eingereichten Wahlvorschläge zu. Darauf bewerben sich insgesamt 134 Kandidaten (darunter 18 Frauen).

    • Alfred Saam und Georg Rottenberger

    erhalten die Bürgermedaille

    • „Nur Mut“ spendet 500 Euro für den Umbau der Alten Schule Stralsbach.

    Für langjährige Verdienste im Ehrenamt werden Beatrix Kirchner (Katzenbach), Egon Zehe (Premich) und Heribert Hartmann (Wollbach) ausgezeichnet

    • Erstmalig werden besondere vorbildliche Projekte mit einem „Kleinen Dank am Rande“ gewürdigt. Zudem werden sportliche und musikalische Erfolge reflektiert.

    • Die DJK Gefäll baut ihr Sportheim um.

    • Die Faschingsfußgruppe und die Musikkapelle Frauenroth „stürmen“ das Rathaus

    • Mit der Erstellung eines Wasserleitungs- und Kanalkatasters wird begonnen. Die wichtigen Koordinaten für digitale Pläne werden von ÜZ aus Lülsfeld aufgenommen.

    • Der Marktgemeinderat beschließt eine Resolution zur zukünftigen Energieversorgung.

    • Wohnhauseinbruch in Waldfenster.

    März

    • Beim Umbau der ehemaligen Schule Stralsbach zum „Treffpunkt Bürgerengagement“ schreiten die Arbeiten voran.

    • Die wöchentlichen Verkaufstage auf dem Marktplatz starten wieder.

    • Feuerwehrehrungen: für 40-jährige Dienstzeit werden acht Personen und für 25-jährige Dienstzeit drei Personen ausgezeichnet. Weiterhin wird erstmals das langjährige aktive Engagement im Feuerwehrdienst gewürdigt. Diese Auszeichnung erhalten Emil Rottenberger (Burkardroth), Franz Emmerth (Katzenbach), Helmut Schmitt (Waldfenster) und Elmar Schmitt (Wollbach).

    • Astrid Hartenberger referiert beim Landfrauentag in Stangenroth.

    • Weltgebetstag der Frauen in Stralsbach: Themenland ist diesmal Ägypten.

    • Kommunalwahl (1): Von 6.265 Wahlberechtigten gehen 3.940 zur Urne (63 %). 2.497 davon nutzen die Briefwahl. Rund 150 Helfer zählen aus bzw. sorgen für einen reibungslosen Wahlverlauf. Frauenroth war in den Stimmbezirk Burkardroth integriert.

    • Kommunalwahl (2): Waldemar Bug (ödp) wird mit 95,73 % der gültigen Stimmen eindrucksvoll im Amt bestätigt.

    • Kommunalwahlen (3): In den Marktgemeinderat werden gewählt: Martin Hildmann, Mario Urschlechter, Martin Warmuth und Michael Frank (Freie Wähler Pfarrei Burkardroth), Mario Krebs, Frank Voll und Horst Kirchner (Bürgerblock Premich), Steffen Hanft und Marion Zehe (Wählergemeinschaft Stangenroth), Markus Alles und Silvia Metz (CSU), Siegbert Fehr und Egon Gessner (Christliche Wählergemeinschaft Lauter), Daniel Wehner und Florian Eickhoff (Wählergemeinschaft Gefäll), Frank Gößwein und Martin Wehner (Wählergemeinschaft Waldfenster), Bernd Müller (Christliche Wählergemeinschaft Stralsbach), Egon Keßler (Christliche Wählergemeinschaft Oehrberg) und Hartmut Metz (Wählergemeinschaft Katzenbach).

    • Kommunalwahlen (4): Waldemar Bug, Sandro Kirchner und Emil Müller kommen in den Kreistag.

    • Verabschiedung des Haushaltsplans. Er hat ein Gesamtvolumen von 16.760.000 Euro und teilt sich auf in den Verwaltungshaushalt (11.560.000 Euro) und den Vermögenshaushalt (5.200.000 Euro).

    • Die Flurbereinigungsverfahren in Burkardroth und Wollbach werden abgeschlossen.

    Die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes wird genehmigt. Für den neuen Bebauungsplan „Am Kirchberg II“ erfolgt der Satzungsbeschluss.

    • Die Zuschussrichtlinien werden zugunsten der Musik- und Gesangvereine geändert.

    • Am Heiligenhäuschen am Zahlbacher Trieb werden die Regenfallrohre gestohlen.

    • Verbesserung der Spielplätze: Für rund 50.000 Euro werden neue Geräte angeschafft.

    April

    • Marita Friedel ist seit 25 Jahren als Reinigungskraft in der Mittelschule Burkardroth tätig.

    • Im Rathaus und im Bauhof werden Stellenbewertungen durchgeführt.

    • Die FFW Premich spendet ihren Tombola-Erlös an den Kindergarten bzw. die Kirchenverwaltung.

    • Die Theatergruppe Burkardroth führt die Komödie „Darum prüfe, wer sich ewig windet“ mehrmals auf.

    • Die Bläservereinigung Burkardroth und der Musikverein Schondra führen ein gemeinsames Mottokonzert „Movie-Night“ auf.

    • Unterschriftenaktionen gegen die Stromtrasse „SuedLink“.

    • Restaurierung des Friedhofkreuzes in Oehrberg.

    • Förster Joachim Dahmer wird Berater der FBG Fränkische Saale.

    • Die Zahlbacher Jagdgenossen säubern zusammen mit dem Schützenverein die Flur rund um das ehemalige Wasserreservoir und die Kreuzwegstationen.

    • In der letzten Sitzung des Marktgemeinderates werden die Mandatsträger Frank Heckelmann, Richard Henneberger, Gerhard Kirchner, Emil Müller, Thomas Rauch, Georg Rottenberger, Johannes Schlereth, Werner Schoch sowie zweiter Bürgermeister Sandro Kirchner und dritte Bürgermeisterin Elisabeth Kuhn verabschiedet.

    • Die Bergmusikanten Waldfenster und die Postkapelle Bad Kissingen veranstalten ein Benefizkonzert zugunsten der Lebenshilfe Bad Kissingen in der Rhönfesthalle Stangenroth. Hierbei kommt ein Betrag in Höhe von 1.660 Euro zusammen.

    • Standsicherheitsprüfungen auf den Friedhöfen: Nur 8 von 1.321 Grabsteinen stehen nicht fest.

    Mai

    • Stephan Erb tritt seinen Dienst im Bauhof (als weiterer Gärtner) an.

    • Erneuerung der Fahrbahndecke der Kreisstraße KG 15 vom Ortsausgang Stralsbach in Richtung Bundesstraße B 286.

    • Konstituierende Sitzung des Marktgemeinderats: Bürgermeister Waldemar Bug vereidigt die neuen Mandatsträger/innen. Zum neuen zweiten Bürgermeister wird Daniel Wehner und zum neuen dritten Bürgermeister Egon Keßler gewählt

    • Martin Wehner wird neuer Jugendreferent. Als Verbandsräte zum Abwasserzweckverband Aschach-Saale werden Frank Voll, Hartmut Metz und Florian Eickhoff bestellt.

    • Grundschulklassen besuchen das Rathaus.

    • Für 25 Jahre Feldgeschworenendienst werden Rudolf Schlereth (Frauenroth) und Reinhold Grom (Stangenroth) geehrt.

    • An Vereinsförderung werden 6.516 Euro ausgezahlt.

    • Der neue Altar der renovierten Pfarrkirche „St. Laurentius“ in Premich wird eingeweiht.

    • Mit der Ausbesserung punktueller Straßenschäden im gesamten Gemeindegebiet wird begonnen. Die Kosten belaufen sich auf rund 98.000 Euro.

    • Der sanierte Kindergarten Stralsbach wird eingeweiht.

    • Markus Brandl aus Waldfenster erhält für seinen beherzten Einsatz von Ministerpräsident Horst Seehofer die „Bayerische Rettungsmedaille“.

    • Die Auftaktveranstaltung zur Dokumentierung historischer Kulturlandschaftselemente in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Rhön findet reges Interesse.

    • Der ehemalige Ortsreferent von Wollbach, Helmut Metz feiert seinen 80. Geburtstag.

    • Informelle Ortsbesichtigungen durch den neuen Marktgemeinderat.

    • Der Marktgemeinderat unterstützt das Projekt „Sternenpark“ im Biosphärenreservat Rhön.

    • Achte Änderung des Bebauungsplanes „Am Kirchberg“ in Burkardroth.

    • Beitritt zum Verein „Lokale Aktionsgruppe Leader“ im Landkreis Bad Kissingen.

    • Florianstag der Feuerwehren des Marktes in Lauter. Die Wehr feiert ihr 135-jähriges Bestehen. Der neue Anbau wird eingeweiht.

    • Hubert Wegener wird als Bürgermeister in der westfälischen Partnergemeinde Ense bestätigt.

    • Segen für den neu gestalteten Dorfplatz in Waldfenster.

    • Europawahl. Von 6.236 Wahlberechtigten gehen 2.230 zur Wahl (35,76 %).

    Juni

    • Der gut besuchte Frühjahrsmarkt steht unter dem Motto: „Unterwegs mit Watt und Volt“.

    • Ein Bienenvolk zieht im Rahmen eines Schulprojekts in seine neue „Behausung“ an der „Hermannsruh“.

    • Beitritt zur IG „RhönLink“ - Landkreise Bad Kissingen und Fulda e.V.

    • 50 Jahre Premicher Musikanten.

    • Zum neuen Vorsitzenden des Abwasserzweck-verbandes Aschach-Saale wird Bürgermeister Wolfgang Back aus Bad Bocklet und zu seinem Stellvertreter Waldemar Bug gewählt.

    • Einweihung der neuen Produktionsstätte der Zimmerei Romeis im Gewerbegebiet Zahlbach.

    • Für 14.580 Euro werden Feuerwehr-Ausrüstungsgegenstände für die Wehren des Marktes bestellt.

    • Floriansjünger von Waldfenster machen das „Fitness-Abzeichen“.

    • „foUr“ spielt zugunsten der Jugendarbeit des TSV Wollbach.

    • Kammersiegerehrung: Für hervorragende Leistungen in der Ausbildung werden Merlin Hartmann (Stangenroth), Philipp Herbert (Premich), Philipp Kirchner (Wollbach), Nicolas Loibersbeck (Premich), Maximilian Manger und Robert Schmidt (beide Lauter) und Daniel Straub (Stangenroth) ausgezeichnet.

    Juli

    • Die Hausarztpraxis Dr. Panczel in Premich feiert ihr einjähriges Bestehen.

    • Entschlammung der Kläranlagen Premich, Katzenbach und Oehrberg.

    • Rund 4.600 Liter reiner Alkohol werden von den örtlichen Kleinbrennern am Bauhof an die Bundesmonopolverwaltung abgeliefert.

    • Das Floß des Saale-Musicums macht Station in Burkardroth.

    • In den Friedhöfen in Burkardroth, Katzenbach, Stralsbach und Gefäll werden neue Urnenbestattungsmöglichkeiten geschaffen.

    • In einem Seminar steckten die Bürgermeister, Gemeinderäte und Verwaltungsmitarbeiter der Allianz „Kissinger Bogen“ u. a. die weitere Vorgehensweise für die nächsten Monate ab.

    • 6.500 Tonnen Bauschutt werden mit Hilfe einer mobilen Brecheranlage geschreddert.

    • Die 11. Fahrradwallfahrt der Pfarreien-gemeinschaft „Der Gute Hirte“ im Markt Burkardroth“ führt nach Fulda (90 Personen nehmen teil).

    • Unsere beiden Ehrenbürger aus Lauter versterben: Rudolf Schubert im März im Alter von 88 Jahren und Otto Kröckel im Juli im Alter von 84 Jahren

    • In die Listen für das Volksbegehren „Ja zur Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 in Bayern“ tragen sich 215 Bürgerinnen und Bürger ein, was einer Quote von 3,45 % entspricht.

    • Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Sandro Kirchner besucht der Marktgemeinderat den Landtag in München.

    • Entwurf eines Wegekonzeptes für die Kernzonenflächen.

    • Neues Herbst/Winter-Programm der VHS.

    • Erlass einer Einbeziehungssatzung in Gefäll.

    • Der TSV Wollbach gewinnt zum dritten Mal hintereinander den Großgemeindepokal. Das Turnier wird von der DJK Premich im Rahmen ihres 60-jährigen Bestehens ausgerichtet

    Wasserwart Norbert Krug wird in den Ruhestand verabschiedet.

    • Erna Kirchner aus Premich wird mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

    • Siebte Hausgeburt seit der Gebietsreform: Simon Hartwich erblickt am 24. Juli in Zahlbach das Licht der Welt.

    • Schüler der 8. Klasse der Mittelschule Burkardroth entwerfen im Rahmen einer Projektarbeit neue Flyer für die „Kissinger Hütte“.

    August

    • Ein Frontmäher wird für die Schulen Burkardroth, Lauter und Premich angeschafft.

    • Das Biosphärenreservat Rhön erhält das Prädikat „Sternenpark“.

    • Mit der Stationierung eines Rettungswagens in Langenleiten wird auch die notärztliche Versorgung im Markt Burkardroth verbessert.

    • Das Brechergebäude des ehemaligen Basaltwerkes Stangenroth wird abgerissen.

    • In Gefäll laufen die restlichen Dorferneuerungs-maßnahmen auf Hochtouren: u. a. neue Treppe für Kirche und ehemaliges Schulhaus, neue Gemeinschaftshalle an der Langgasse, neue Mauer am Kindergarten.

    • Der Schützenverein Eichelkranz Premich vergrößert sein Vereinsheim an der West- und an der Ostseite.

    • Politiker aus Ense auf Kurzbesuch.

    • Die „Fünf-Wunden-Bildstöcke“ in Zahlbach werden schonend gereinigt.

    • An der „Hermannsruh“ werden zwei neue Informationstafeln für Wanderer aufgestellt.

    September

    • Kilian Manger aus Lauter geht im Rahmen eines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes für ein Jahr in den Kosovo.

    • Die Sparkasse stiftet ab sofort den Hauptpreis für den Herbstmarkt: „Kuscheltage“ im Rhön Park Hotel.

    • Der Herbstmarkt steht unter dem Motto „Die Flur im Wandel der Zeit“. Dabei werden die Vorstandschaften der Teilnehmergemeinschaften Burkardroth, Frauenroth, Wollbach und Zahlbach verabschiedet.

    • Die Stralsbacher „wallen“ seit 270 Jahren zum Kreuzberg. Die Stangenröther zum 20. Mal.

    • 80 Jahre Albert Haus mit Eröffnung des neuen Kundenzentrums und Tag des Handwerks.

    • Birgit Hartmann, Raumpflegerin an der Schule Lauter, wird verabschiedet.

    Die Kreuzwegstationen am Katzenbacher Friedhof werden restauriert.

    • Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Burkardroth-Wollbach-Zahlbach.

    • Die Theatergruppe Burkardroth spendet 1.000 Euro an den Kindergarten, die OGS und die HvO.

    • An den 24 attraktiven Veranstaltungen des Ferienprogramms nehmen 486 Kinder teil. 56 Ferienpässe werden ausgestellt.

    •Robert Friedel aus Zahlbach (der frühere Schul-hausmeister) hilft drei Wochen in Tansania beim Bau neuer Klassenzimmer. Im November fliegt er erneut dorthin, um Restarbeiten zu erledigen.

    • Vereinsgründung der Allianz „Kissinger Bogen“. Waldemar Bug wird zum ersten Vorsitzenden gewählt. Die neue Homepage www.kissinger-bogen.de wird freigeschaltet.

    • Die Sparkasse Bad Kissingen unterstützt die vielfältigen Aktivitäten des TSV Wollbach mit einer Zuwendung in Höhe von 850 Euro.

    • Zur Erlangung höherer Zuschüsse aus dem neuen Breitbandförderprogramm beschließen Burkardroth, Oberthulba, Hammelburg und Wartmannsroth eine kommunale Zusammenarbeit. Danach folgen Markterkundung und Auswahlverfahren.

    Oktober

    • Für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung werden Siegbert Fehr,
    Elisabeth Kuhn, Johannes Schlereth und Gerhard Kirchner ausgezeichnet

    • Neustart des „Frauenfrühstück“ durch den Pfarrgemeinderat Burkardroth.

    • Bürgerversammlungen in Katzenbach, Stralsbach, Lauter und Stangenroth.

    • Die Flurbereinigungsverfahren in Zahlbach und Frauenroth werden abgeschlossen.

    • Grundreinigung der Wasserfläche in Wollbach (früherer Seeplatz).

    • Die Theatergruppe Waldfenster führt die Stücke „Der Fehltritt des Herrn Blümchen“ und „Das Tal der Suppen“ mehrmals auf.

    • Einweihung und Segnung des neuen Feuerwehrgerätehauses im Gewerbegebiet bzw. des neuen TSF-W der FFW Stangenroth.

    • Einbruch im Kindergarten Burkardroth.

    • Für den Bauhof wird ein neues Wegepflegegerät angeschafft.

    • Im Gemeindewald werden in 2014 rund 3168 Festmeter Holz eingeschlagen. Dabei werden über 61 Hektar durchforstet und ca. 16.500 Forstpflanzen neu gesetzt.

    • Pfarrvikar Tobias Fuchs verlässt im Juli die Pfarreiengemeinschaft, im Oktober tritt Pfarrer Stephan Hartmann seine Nachfolge an

    • Neuer Pfarrvikar wird Silvestor Ottaplackal.

    • Resolution des Marktgemeinderats gegen die transatlantischen Freihandelsabkommen.

    • Erneute Resolution des Marktgemeinderats zur zukünftigen Energieversorgung bzw. gegen
    HGÜ-Leitungen.

    • Öffentlicher Waldbegang.

    • Dorfgemeinschaft „750 Jahre Wollbach“ spendet 1.100 Euro für die Dorfverschönerung.

    • Die FFW Oehrberg holt ihr wasserführendes Fahrzeug ab: ein neues TSF-W.

    • Die Premicher Kindertagesstätte St. Elisabeth ist die einzige „Wasser-Kita“ im Landkreis.

    November

    • 3. Hochzeitsmesse & Brautmodenschau in Stangenroth.

    • Ludwig Zehe restauriert die alte Premicher Turmuhr.

    • Ministranten und Firmlinge von Lauter ziehen mit Bollerwagen durch den Ort. Bei dem Straßenverkauf von Eine-Welt-Waren zu fairen Preisen kommen 509 Euro zusammen.

    • Die Firma Justin Albert bezieht im Zahlbacher Gewerbegebiet ihre neuen Räumlichkeiten.

    • Eine Reisegruppe besucht den Marktführer in der Erntetechnik, die Fa. CLAAS.

    • Der Bauhof erhält zwei neue Opel Movano Pritschenwagen.

    • Vorlesetag der Katholischen Öffentlichen Bücherei Burkardroth.

    • Bürgerversammlungen in Oehrberg und Premich.

    • 30 Jahre Theatergruppe Burkardroth.

    • Sehr gut besuchte Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative (BI) gegen SuedLink in Waldfenster.

    • Die Katzenbacher Theatergruppe führt das Stück „Mitternachtsshopping“ mehrfach auf.

    • Schwester Editha Schultheis aus Burkardroth verstirbt im Alter von 83 Jahren.

    • Die Stralsbacher Bömlichhocker spenden 2.000 Euro für die Jugendarbeit der örtlichen Vereine.

    • „Plätzlesmoadd“ in Burkardroth mit Benefizkonzert zugunsten für die DKMS „Sarah und andere“.
    • Das Sonnenstudio „Beauty & Sun“ spendet seinen Erlös in Höhe von 400 Euro an die HvO-Gruppe.

    • An Allerheiligen erfolgt die Segnung der Urnenwand bzw. der Urnenerdgräber (unter Bäumen) in Gefäll

    • Die OGS ist aktiv und erstellt u. a. wieder zahlreiche Sterne für die Pflanzkästen auf dem Marktplatz und dem Rathausbalkon.

    • Auf der Homepage des Marktes Burkardroth wird die Geschichte der örtlichen Kirchenglocken zusammen mit dem individuellen Glockenklang freigeschaltet.

    • Die Wanderfalken Stangenroth lösen sich auf.

    • Öffentliche Plätze erhalten Weihnachtsbäume.

    Dezember

    • Der Widerstand gegen die Stromtrassen formiert sich. Erste Aktion ist ein Informationsstand auf dem • Marktplatz. Innerhalb weniger Stunden tragen sich 230 Personen in die Listen ein.

    • Die Museumsscheune Katzenbach (Heinrich und Lydia Muth) übergeben 200 Euro Spenden an die Lebenshilfe Bad Kissingen.

    • Die Grundschulen in Lauter und Premich bekommen acht Overhead-Projektoren mit drei Unterschränken vom Hotel Frankenland geschenkt.

    • Neufestsetzung der OD-Grenze von Lauter.

    Weitere Informationen

    Ansprechpartner

    Herr Gerhard Zeller

    Am Marktplatz 10
    97705 Burkardroth
    Telefon: 0 97 34 / 91 01-27
    E-Mail: Gerhard.Zeller@Markt-Burkardroth.de