Ferienort Markt Burkardroth

Der Südhang der Rhön ist wie geschaffen zum erholsamen Entspannen, als auch für einen sportlichen Aktivurlaub. 6.900 ha Landschaft, davon über 30 % Wald, in Höhenlagen zwischen 270 und 840 m laden zum Erleben ein.

Der Markt Burkardroth ist mit seinem ausgedehnten Wegenetz ein noch wenig bekanntes Wander-, Rad- und Mountainbikeparadies. Eine intakte Natur und eine reizvolle Landschaft laden ein, dies zu genießen.

Streuobstwiese 

Zahlreiche Wanderwege queren das Gebiet des Marktes Burkardroth, so der Jakobusweg von Fulda nach Würzburg, viele Wanderrouten des Rhönklubs, aber auch der Hochrhöner, ein Premiumwanderweg nach den Grundsätzen des Deutschen Wanderinstituts e.V. Viele Rundwege des Naturparks Rhön um die einzelnen Gemeindeteile regen zu Touren in unmittlebarer Nähe an.

Auch für das Radfahren und Mountainbiking ist unsere Landschaft wie geschaffen. Ein lückenloses Netz befestigter, teilweise asphaltierter Wege, ermöglicht einerseits das Zusammenstellen eigener Touren, ein gut ausgeschildertes Radwander- und Mountainbikenetz gestattet aber auch ein Fahren ohne Karte und Kompass. Wander- und Radwanderziele sind die Hütten der Schwarzen Berge, wie das Würzburger Haus, die Kissinger Hütte, das Berghaus Rhön und der Kreuzberg. Auch die Bäder (Bad Bocklet Bad BrückenauBad KissingenBad Neustadt) in der unmittlebaren Nachbarschaft sind lohnenswerte Ausflugsziele. Der Markt Burkardroth selbst ist mit dem Rad gut vom Saaletalradweg über die Seitentäler zu erreichen.
Weitere Informationen erhalten sich auch beim Fremdenverkehrs- und Heimatverein Markt Burkardroth e. V.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Frau Laura Hundhammer

Am Marktplatz 10
97705 Burkardroth
Telefon: 0 97 34 / 91 01-24
E-Mail: Laura.Hundhammer@Markt-Burkardroth.de