Anzeige: AAAKontrast Kontrast
1984 - 1989

Die Jahre 1984 bis 1989 im Überblick...


1984

  • Ab Januar betreut Alexander Maunz den Gemeindewald. Mit den großen Windwürfen im November erwartet ihn gleich viel Arbeit.
  • Die Ortsdurch fahrt Zahlbach wird ausgebaut.
  • Für den Bautrupp wird ein Unimog angeschafft.
  • 400-jähriges Jubiläum der Pfarrei Burkardroth.

Erich Metz  Rudolf Rost  Josef PichAb Mai ist der erste Bürgermeister berufsmäßiger Bürgermeister (Beamter auf Zeit). Rudolf Rost wird bei der Kommunalwahl am 18. März mit 3.666 gültigen Stimmen im Amt bestätigt. Er hat keinen Gegenkandidaten. Zum zweiten Bürgermeister wird Josef Pich (rechts) aus Burkardroth und zum dritten Bürgermeister Erich Metz (links) aus Stangenroth gewählt.



1985
  • Die FFW Lauter erhält ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug.
  • Die Kirche ,,St. Sebastian" in Stangenroth wird renoviert.
  • Ehrenbürger Franz Josef Grom verstirbt.


1986
  • Die Gemeinde übernimmt die Verwaltung des bisher kirchlichen Friedhofes in Burkardroth. Er wird in den darauffolgenden Jahren erweitert.
  • Im September schließt die Verwaltungsstelle in Stangenroth. Katzenbach, Lauter, Waldfenster, Oehrberg und Stralsbach folgen im August 1987 .In Gefäll wird der Dienst in 1988 und in Premich im Frühjar 1995 eingestellt.
  • Für verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung wird Ludwig Grom eine Urkunde des Staatsministers des Innern verliehen.


1987
  • Nach langiährigen kontroversen Diskussionen trifft der Marktgemeinderat am 13. Januar die Entscheidung, die gesamte Trinkwasserversorgung zu sanieren bzw. die dauerhafte Versorgung über den Anschluß an die Rhön­Maintal sicherzustellen.
  • Die FFW Burkardroth erhält ein neues Mehrzweckfahrzeug.
  • Am Ortsausgang von Wollbach entsteht der neue Bauhof.
  • Gottfried Füller erhält in Anerkennung seiner Verdienste um die Kommunalpolitik eine Dankesurkunde des Freistaates Bayern.
  • Das neue Regenrückhaltebecken im Wollbachgrund im Brunnenpfad wird in Betrieb genommen.


1988
  • Im Februar ordnet das Landratsamt die Schließung der Bauschuttdeponie Oehrberg an.
  • Die Verwaltung wird mit einer EDV-Anlage mit 7 Bildschirmarbeitsplätzen ausgestattet.
  • Ab August werden alle Jahrgangsstufen 7 - 9 an der Volksschule Burkardroth unterrichtet.
  • Alfred Reinmann wird mit einer Urkunde des Bayerischen Innenministers für seine langiährigen kommunalen Verdienste ausgezeichnet.
  • Die Gemeindeverbindungsstraße von Wollbach nach Premich wird ausgebaut.
  • Die Schule in Stralsbach wird umgebaut.
  • Erweiterung der Klärbecken mit Rückstaukanal in Oehrberg.
  • Waldfenster wird an die Kläranlage in Katzenbach angeschlossen.


1989
  • Die FFW Oehrberg erhält ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug.
  • Ausbau der lnnerortsstraßen in Frauenroth mit Straßenbeleuchtung und Kirchplatzgestaltung.
  • Kurt Rothaler wird neuer Schulleiter der Volksschule Lauter. Er löst den langiährigen Rektor Rudolf Schubert ab.
  • Die Schule in Lauter wird saniert und eine neue Turnhalle angebaut.
  • Kanalbauarbeiten Oehrberg.
  • Gerhard Zeller wird neuer geschäftsleitender Beamter.